Nr.1 Fashion Fehler in der Disco – Ein Shirt unter dem Hemd tragen

Ich gehe nun seit längerer Zeit in Discos und Clubs und der größte Fashion Fehler, den ich bei Typen sehe, der immer und immer wieder vorkommt, ist, ein T-Shirt unter dem Hemd zu tragen.

Zuerst dachte ich, das wäre nur eine Epidemie und würde nur im Winter existieren, wenn es kälter ist und den Jungs mit nur einem Hemd zu kalt, aber nun bin ich sicher, dass es nicht am Wetter liegt, denn auch im Sommer wird oft ein Shirt unter dem Hemd getragen. Deshalb gehe ich davon aus, dass Männer diesen Fashion Fehler aus einem anderen Grund begehen und deshalb möchte ich darüber ausführlich schreiben und euch alle eines besseren belehren.

Kannst du den Fashionunterschied in den beiden unteren Bildern sehen? Wenn du denkst, dass das T-Shirt unter dem Hemd besser aussieht, dann nimm bitte einfach nur mein Wort und glaube mir, dass es nicht so ist. Definitiv sieht es besser aus, kein Shirt dadrunter zu tragen. Glaube mir und trage bitte kein Shirt unter einem Hemd. Es sieht einfach männlicher aus, wenn man einen Ansatz Deiner Brust sieht. Und vor allem dann, wenn Du Haare auf der Brust hast.

shirt_hemd_vergleich

Was es in der Disco ausdrückt

Dieser Fashion Fehlpass drückt einige Dinge aus. Zu aller erst sagt er aus, dass du dich nicht wohl fühlst in der Disco. Vielleicht sogar ein Disco Neuling. Oder noch schlimmer: Ein IT-Fuzzi, ja ein Techi. Vielleicht, weil ich aus einem PC-Hintergrund komme, ist das T-Shirt unterm Hemd Phänomen etwas, was ich so oft gesehen habe oder mir so oft auffällt und ich es deshalb mit PC-Freaks und Informatikern verbinde.

Wie dem auch sei, es ist nichts schlimmes daran, ein PC-Freak zu sein. Es ist bloß nicht die erste Sache, die man kommunizieren sollte, um Vorurteilen in erster Linie aus dem Weg zu gehen. Frauen würden vielmehr zu erst über abenteuerliche Dinge sprechen, die du außerhalb deiner Arbeit tust, als über den optimierten Compiler ;-) Nimm dir eher ein Beispiel an den Alpha Typen, den routinierten Club Gängern oder sogar einigen männlichen Models. Du wirst sie nicht diesen Fehler machen sehen – kleidungstechnisch sowie konversationstechnisch.

Das Shirt unter dem Hemd kommuniziert ebenfalls, dass du dich nicht wohl in deinem Körper fühlst (Das ist eine Todessünde) und du etwas „verdecken“ musst. Dies beinhaltet ebenfalls eine Abneigung zum Tanzen. Ahhhhhh!

Auf der anderen Seite kommuniziert das Zeigen deiner Brust (oder Ansätze davon) Sex Appeal. Wenn du es dann sogar mit einer interessanten Halskette kombinierst, kannst du damit richtig trumpfen. Ich mag es, Sachen zu tragen, die ich irgendwo mitgenommen habe von Orten, in denen ich gereist bin. Das macht ebenfalls einen leichten Einstieg in eine interessante Unterhaltung.

Wie auch immer. Sei darauf vorbereitet, einen Teil deiner Brust zu zeigen, die du vorher bedecken wolltest. Frauen werden gucken. Du rohes Stück Fleich!

Schweißgeruch und das Schwitzen?

Wenn Schweißgeruch oder Schweißflecken ein Thema sind, wird dir das Tragen eines Shirts unter dem Hemd nicht weiterhelfen – vor allem, wenn es ein Baumwollshirt ist. Es verschiebt das Problem nur und nach etwas längerer Zeit wird es ein groooßer Schweißfleck. Unglücklicherweise ist übertrieben viel Deo oder Parfüm ebenfalls ein No-Go, es bringt dich nur zur anderen Extreme.

Ich empfehle, ein Polyester oder ähnlich synthetisches Materials als Hemd zu tragen. Stylische und eng sitzende aus diesen Materialen sind etwas schwieriger zu bekommen, weil die meisten von denen für Outware konzipiert sind, aber ich hab einige coole bereits bei Ebay gesehen. Wenn man weiß wonach man Ausschau halten muss, dann sieht man sie öfters. Wenn du nicht der Hemd-Typ bist, ist es auch legitim ein schickes T-Shirt zu tragen. (Aber bitte keinen 0815-Spruch), dann hast du sogar mehrere Optionen. Kleidungsmarken, meist für Hip Sports wie Skateboarding, Snowboarding, Surfen oder Klettern, wie Burton, Quiksilver und Blurr haben richtig coole Shirts – oft aus Polyester, die für so etwas optimal sind.

Versuche auch, deine Körperbehaarung zu trimmen. Wenn Schweiß ein Thema sein sollte, dann benutze den kleinen Trick: Nimm ein Extrashirt mit in die Disco und lass es in der Handtasche deiner Begleitung oder in der Jacke oder in einem Schließfach. Wenn es einmal so sein sollte, dass du ein Shirt nassgeschwitzt hast, geh zur Garderobe und hol dir dein neues Shirt. Wenn es wirklich heftig bei dir sein sollte, nimm ein kleines Handtuch sogar mit.

Die einzige Ausnahme für die „kein Shirt unterm Hemd“-Regel ist, ist wenn du planst, dein Hemd ganz offen zu lassen und einen „eigenen Style“ damit hast.

24 comments… add one

  • Tom89

    Hey, super Seite mit vielen nützlichen Tipps.

    Ich persönlich trage ganz gerne mal ein t-shirt unterm Hemd, was farblich zum Hemd passt. Habe eigentlich gedacht damit Fashiontechnisch ganz vorne mitzumischen. So wie es auf dem Bild aussieht, gefällt es mir aber auch nicht. Hmm.

    Tom

  • Cindy

    Typen mit was unterm Hemd sind uncool.
    Enges langärmeliges Hemd. Ärmel aufgeschlagen/hochgezogen, min drei Knöpfe auf (für den Anfang -:)), schön lim-fit, auch mal Kragen aufgestellt und alle Frauen schmelzen dahin. Garantiert!

  • fireball81

    kragen aufgestellt find ich z.b. richtig scheisse. da fehlt nur noch die pistolen-abschieß-bewegung. peng
    ;-)

    kragen hoch oder runter?

  • trash44z

    was ist denn mit kurzärmligen karierten hemden und farblich passendem shirt darunter? wahlweise hemd offen oder nur oberen knöpfe je nach shirt? ist doch auch verbreitet und sieht man öfters…
    ein no-go?
    dann muss ich ausmisten oder anders kombinieren :-(

  • Peat

    Mein Papa trägt immer ein Shirt unter seinem Hemd ;) und er ist schon etwas älter*rofl*

  • Martin

    Also, nackte Brust mit einer Halskette sieht nicht ungedingt gut aus, kommt auf die Brust an (und auf die Kette). Ich bevorzuge ein T-Shirt drunter, natürlich auch wenn man das Hemd drüber ganz offen und über der Hose trägt (wäre gleich die nächste Frage – sieht Hemd über der Hose oder in der Hose besser aus?). Das T-Shirt muss nicht diesselbe Farbe wie das Hemd haben – find ich eher langweilig. Manche finden, das sieht schwul aus, finde ich aber nicht so langweilig..

  • Jojo

    Bin jetzt nicht so der Meinung, allein schon weil es einfach auf das Shirt ankommt, zudem kommt es auf den Körperbau an ob man überhaupt die Berechtigung hat, seine Brust zu zeigen :D

  • Martin
  • Don Mo

    Ich habe zum Ausgehen grundsätzlich ein Hemd an. T-Shirt drunter käme mir nie in den Sinn, aber Trägerhemden gerne mal. Das sieht man von Außen nicht gleich, man fühlt sich aber auch nicht so nackt wenn man das Hemd komplett aufmacht. Und Mann kann bei Bedarf auch das Hemd (fast) ganz ausziehen – je nach Location und Situation. Dazu eine schlichte, ganz schmale Krawatte. ich mag das weil es für mich schlicht, lässig und schick kombiniert.

    Bin gespannt was ihr so meint.

    PS: Ich bin für Hemd über Hose!

  • Stefan

    Moin,

    interessante Theorie.
    Aber im Winter ein T-Shirt unter dem Hemd tragen finde ich vollkommen i.O.
    Ehrlich gesagt ich gehe im Winter gerne mit T-Shirt unter dem Hemd in die Disco, natürlich nur zu einem weißem Hemd ein weißes T-Shirt, umgekehrt bei einem schwarzem Hemd.
    Im Winter ist es kalt und hab kein bock mich zu erkälten was hat das schon mit der Disco zu tun? Ist zwar blöd, weil es in der Disco meist richtig warm wird… Aber da stellt sich dann die Frage wie weit ist der Weg von Kollegen zur Disco ist =)
    Und wegen Sexappeal das ist mir ehrlich egal in der Disco bin ich meist nur zum Tanzen oder zum Spaß haben und nicht um Frauen aufzureißen O.o
    Einfach nur abspacken…

  • Mond

    T-Shirt unterm Hemd ist stillos! Wenn schon etwas darunter, dann so, dass man es nicht sieht. Allenfalls ein Unterhemd. Wenn oben aus dem Hemd ein T-Shirtkragen herausguckt, ist alles verloren.
    @trash44z: Hast du schon mal einen eleganten Mann mit einem !kurzärmeligen!, karierten Hemd gesehen?! Fehlt nur noch die 3/4-Hose und Sportsandalen mit Socken. Ist ja soooo bequem! Muss jeder selber wissen, aber mit Stil oder gutem Geschmack hat das nichts zu tun.

  • lutscher

    nackig ist am geilsten !!

  • Verena

    upps, mir ist gerade die Tastatur durchgegangen, aber mein letzter
    Beitrag ist hier doch nicht angekommen-Glück gehabt.
    Also ich dachte immer, T-shirts unterm Hemd sind was für Sozpäds,
    denn die Szene kenne ich. Mich störts nicht sonderlich, kommt
    immer auf den Gesamteindruck an.
    Aber was ich gar nicht mag: zu starke Brustbehaarung!
    Wer sich traut, die mit waxing wegmachen zulassen, ist echt mutig
    und hat länger seine Ruhe! Rasieren geht auch, aber hab da als Frau
    keine persönliche Erfahrung.

  • luis

    Hallo Leute,
    ich gehe schon seit Jahren “erfolgreich” in Clubs und bin der Meinung , dass solche Pauschalaussagen über Unterhemden auf keinen Fall richtig sind.
    Ich habe mich schon sehr früh mit dem Thema Beschäftigt und persönlich viele Varianten ausprobiert – mit und ohne Unterhemd. Eins vorab , wenn es die Richtigen Klamotten sind, dann kommt beides gut an! Das haben mir auch schon einige Freundinnen und Ex-Freundinen bestätigt.
    Variante 1: ohne Unterhemd
    Klar, kommt zunächst immer am besten an. Hängt aber auch stark von der Brust ab und einer coolen Kette ab. Am Anfang ist ja auch alles gut, aber nach ein paar Stunden, wünscht man sich , man hätte doch noch ein Unterhemd. Es sei denn, man bleibt einfach im Club den ganzen Abend auf dem Hocker sitzen. Gerade wenn man ein neues Mädel kennenlernt und noch natürlicherweise nervös ist und versucht sie ein wenig zu beeindrucken, kommt man ja leider doch viel schneller ins Schwitzen als einem lieb ist.
    Inzwischen hat sich aber auch durchaus die zweite Variante durchgesetzt:

    Variante 2: mit Unterhemd
    Hier kommt es selbstverständlich insbesondere darauf an , welches Unterhemd man trägt! Ich persönlich trage nur Unterhemden aus dem Onlineshop von Schaufenberger.com. Die Unterhemden sind eng geschnitten und haben einen optimalen V-Neck mit spezielle abstimmten Materialien. So stehen sie nicht aus dem Hemd hervor uns sehen richtig gut und auch so gewollt aus. Ich denke auch , dass ganz ohne Unterhemd es vielleicht noch besser ist, aber gerade beim Tanzen kommt man ja ins schwitzen, da schützen mich die Unterhemden perfekt. So kann ich auf der Tanzfläche richtig Gas geben und muss mir über keine Schweißflecken Gedanken machen – das ist nämlich so richtig peinlich und versaut einem jede Tour. Weiterer Vorteil: am nächsten Morgen, steht das Unterhemd auch den Mädels sehr gut ;-)

    Insbesondere kommt es auf die Ausstrahlung und das eigene Feeling an. Wenn Du schon reinkommst und Dich unsicher fühlst , dann ist der Abend schon gelaufen. Deswegen , lieber ein Unterhemd anziehen, sich wohl fühlen und dadurch durch mit Ausstrahlung überzeugen.

    Viel Erfolg !

  • Mario

    Wie kommt das an: kurzärmliges Hemd offen, die unteren 2 Knöpfe zu. Mit passendem t-shirt drunter? oder das Hemd ganz offen lassen?

  • Luis, ich kann Dir vollkommen zustimmen, dass es auch auf die Person ankommt, was man für eine Brust hat und wie man diese präsentiert.

    Dein Tipp mit schaufenberger.com ist sicherlich gut und einigen könnte auch das passen. Aber generell fährt man immer besser, wenn man kein Shirt unter ein Hemd anzieht, sondern das Hemd ohne Shirt drüber. Wer weiß, was gut aussieht und ein Gefühl dafür hat, kann dann Unterhemden oder manchmal auch Shirts zu Hemden kombinieren.

    @Mario: Bei kurzärmligen Hemden empfehle ich auch, kein Shirt unter dem Hemd zu tragen. Und wenn Du es tust, dann muss es farblich wirklich sehr gut passen und du lässt dann alle knöpfe zu, bis auf die oberen beiden.

    Das Hemd dann ganz offen zu lassen oder nur die beiden unteren knöpfe zu schließen finde ich nicht cool und nicht sexy.

  • normalo

    Hallo zusammen…

    das was hier beschrieben wird ist wirklich sehr verallgemeinernd.

    Man kann natürlich ein Shirt unter dem Hemd tragen, und das kann auch gut aussehen. Auch sendet man mit/ohne Shirts nicht bestimmte Signale aus die dann bei den Frauen jeweils unterschiedlich ankommen (immer dieses mysterium Frau… das sind auch nur Menschen).

    Klar kann man mit Shirt scheiße aussehen (wie oben auf dem Bild, Fail, Shirt ist viel zu eng und hoch um den Hals), genauso wie wenn man keins anzieht (Die Kette finde ich z.B. übelst gay). Es kommt auf den Typ/Hemd/Shirt an. Solche Tipps sind einfach sinnlos weil das nie auf alle zutreffen kann. Seid ihr selbst und zieht verdammt nochmal das an was euch gefällt.

    Ich würde nur einer Kernaussage zustimmen, viele Neulinge die unsicher sind gehen lieber auf Nummer sicher mit ihrem Shirt drunter. Das ging ja wohl so ziemlich jedem so. Aber wer ist den bitte das erste mal in die Disse und hat dann gut ausgesehen :D…

    Achja und “Nimm dir eher ein Beispiel an den Alpha Typen, den routinierten Club Gängern oder sogar einigen männlichen Models.”… Ach komm schon… In was für einer Welt leben wir, in einer TV-Show in der jeder perfekt ist und Frauen gebühren nur jenem mit Ruhm und Ehre… Frauen sind auch nicht dumm, das ganze Paket muss stimmen, da kann man Alpha Tier sein und seine nackte Brust raushängen lassen und es würde nichts bringen wenn man ein oberflächliches Kleinhirn ist.

    Ich zieh mir oft ein Shirt drunter, um Farblich ein bisschen auf zu frischen. So eine Nackte Brust kann nämlich auch ziemlich langweilig aussehen…!

    Schön locker bleiben, peace…

  • PatPat

    Ich finde interessant was ihr so schreibt, aber ich finde ganz ehrlich ohne was drunter besser!!!

  • Mary

    Also ich find Hemd ohne was drunter viel besser, aber wer keine tolle Figur hat sollte das unbedingt lassen. Die ersten drei-vier Knöpfe auf eine coole Kette Jeans ein paar colle Sneakers und das Outfit ist top, meiner Meinung nach. Das ist cool, schick und trendig.

  • Daniel

    Echt genial dein Artikel, ich glaube den Fehler mit dem T-Shirt hab ich schon ein paar mal gemacht, aber jetzt nicht mehr wieder. Ich habe noch ein paar Tipps gegen schweißflecken unter dem Arm. Es gibt da sehr angenehme achselpads z.B. von L`axelle und vielen anderen Marken, die man sich einfach ins Hemd einklebt und überhaupt nicht auffällt. Dazu noch ein gutes geruchloses Deo von der selben Marke wie ich eben genannt habe und ein passendes Parfüm und man fühlt sich schon um einiges wohler. Bei den Stoffen der Hemden ziehe ich persönlich Baumwolle vor, weil Synthetikstoffe oft einen Hitzestau erzeugen, es einem noch wärmer wird und man noch mehr schwitzt.

  • Jonas

    Meiner Meinung nach kommt es darauf an,ob man es
    sich vom Oberklrper her “leisten” kann,ohne T-Shirt
    aufzutreten.
    Ich z.b. hab ein haufen Brandnarben -da hab ich lieber
    ein langärmeliges Hemd und ein T-Shirt ddrunter…

  • Danke für den Beitrag. Jetzt weiß ich, wie ich mein Hemd tragen werden.

  • Tim

    Danke danke danke, habe das immer gemacht weil ich dachte es sieht besser aus, aber dass das so “schlimm” aussieht wusst ich garnicht ;)

  • Adrian

    Auf was Frauen so alles achten und was sie immer hineininterpretieren! =)
    Warum muss man als Mann auf so viele Dinge achten wenn man aus dem Haus geht? Zeichnet es einen richtigen Mann nicht aus wenn er kaum Gedanken an seinen Style verschwendet und einfach aus dem Hause geht so wie es ihm passt?
    (Sandalen + Tennissocken ausgeschlossen) :P

Leave a Comment